Radikalfeministische Literatur in deutscher Sprache

Pixabay. Public Domain

Nachfolgend haben wir eine Leseliste für euch zusammengestellt, die radikalfeministische Literatur beinhaltet, die in deutscher Sprache erschienen ist. Manches ist schon älter, und nur noch antiquarisch erhältlich. Hierbei kann man aber auch Glück haben und den ein oder anderen Titel bei ZVAB, Booklooker und Co oft schon für wenige Euro gebraucht bekommen…

Viel Spass bei der Lektüre! Ohne Anspruch auf Vollständigkeit, weitere Hinweise werden gerne aufgenommen!

B

Barry, Kathleen: Sexuelle Versklavung von Frauen. sub rosa Frauenverlag, 1983

Boston Women`s Health Book Collective: Unsere Körper – unser Leben 1. Ein Handbuch von Frauen für Frauen. Rowohlt Verlag, 1981

Boston Women`s Health Book Collective: Unsere Körper – unser Leben 2. Ein Handbuch von Frauen für Frauen. Rowohlt Verlag, 1981

Brownmiller, Susan: Es geschah bei den Nachbarn. Verlag am Galgenberg, 1992

Brownmiller, Susan: Gegen unseren Willen. Vergewaltigung und Männerherrschaft. Fischer, 1985

Brownmiller, Susan: Weiblichkeit. Die Frau in der Gesellschaft. Fischer Taschenbuchverlag, 1987

Brunschweiger, Verena: Fuck Porn! Wider die Pornographisierung des Alltags. Tectum Verlag, 2013 (Fembooks)

C

Corea, Gena: MutterMaschine. Reproduktionstechnologien. Von der künstlichen Befruchtung zur künstlichen Gebärmutter. Fischer Taschenbuchverlag, 1986

D

Daly, Mary: Gyn/Ökologie. Eine Metha-Ethik des radikalen Feminismus. Verlag Frauenoffensive, 1981

Daly, Mary: Jenseits von Gottvater und Sohn. Aufbruch zu einer Philosophie der Frauenbefreiung. Verlag Frauenoffensive, 1982.

Daly, Mary: Kirche, Frau und Sexus. Walter, 1970.

Daly, Mary: Reine Lust. Elemental-feministische Philosophie. Verlag Frauenoffenseive, 1987

Dines, Gail: Pornland. Wie die Pornoindustrie uns unserer Sexualität beraubt. Verlag André Thiele, 2014 (Fembooks)

Dworkin Andrea: Eis & Feuer. Klein Verlag, 1991 (Roman)

Dworkin, Andrea: Erbarmen. Klein Verlag, 1992 (Roman)

Dworkin, Andrea: Geschlechtsverkehr. Emma, 1987

Dworkin, Andrea: Pornographie. Männer beherrschen Frauen. Emma, 1987

E

Ekis Ekman, Kajsa: Ware Frau. Prostitution, Leihmutterschaft, Menschenhandel. Orlanda Frauenverlag, 2016 (Fembooks)

F

Firestone, Shulamith: Frauenbefreiung und sexuelle Revolution. Fischer Taschenbuchverlag, 1987

G

Greer, Germaine: Ab 40. Über Frauen, wie sie leben, was sie denken, wer wir sind. ADMOS Media, 1998

Greer, Germaine: Der weibliche Eunuch. Aufruf zur Befreiung der Frau. Bertelsmann, 1971.

Greer, Germaine: Die heimliche Kastration. Probleme der sexuellen Emanzipation. Ullstein, 1985

Greer, Germaine: Wechseljahre. Econ Verlag, 1991.

Griffin, Susan: Frau und Natur. Das Brüllen in ihr. Suhrkamp, 1987

H

Hooks, Bell: Sehnsucht und Widerstand: Kultur, Ethnie, Geschlecht. Orlanda Frauenverlag, 1995.

J

Jeffreys, Sheila: Die industrialisierte Vagina. Die politische Ökonomie des globalen Sexhandels. Marta Press 2014 (Fembooks)

K

Kienesberger, Anita: Fucking Poor. Was hat „Sexarbeit“ mit Arbeit zu tun? Eine Begriffsverschiebung und die Auswirkungen auf den Prostitutionsdiskurs. Marta Press, 2014 (Fembooks)

L

Lerner, Gerda: Die Entstehung des feministischen Bewusstseins. Vom Mittelalter bis zur ersten Frauenbewegung. Campus Verlag, 1993.

Lerner, Gerda: Die Entstehung des Patriarchats. Campus, 1991.

Lorde, Audre: Die Frau in der Gesellschaft. Auf Leben und Tod. Krebstagebuch. Orlanda Frauenverlag, 1994

Lorde, Audre / Rich, Adrienne: Macht und Sinnlichkeit. Ausgewählte Texte. sub rosa Frauenverlag, 1983

Lorde, Audre: Vertrauen, Kraft & Widerstand. Kurze Texte und Reden von Audre Lorde. W_Orten & Meer, 2015

Lorde, Audre: Zami. Ein Leben unter Frauen, Fischer Taschenbuch, 1983

Lovelace, Linda: Die Wahrheit über Deep Throat. Ich packe aus. Heyne, 1980

Lovelace, Linda: Ich bin frei. Heyne, 1987

M

Millett, Kate: Das verkaufte Geschlecht. Die Frau zwischen Gesellschaft und Prostitution. Verlag Kurt Desch, 1973

Millett, Kate: Der Klapsmühlentrieb. Kiepenheuer & Witsch, 1993

Millett, Kate: Im Basement. Rowohlt, 1983

Millett, Kate: Im Iran. Rowohlt, 1991.

Millett, Kate: Sexus und Herrschaft. Die Tyrannei des Mannes in unserer Gesellschaft. Verlag Kurt Desch, 1971

Millett, Kate: Sita. Die Geschichte einer Frauenbeziehung. Kiepenheuer & Witsch, 1987.

Moran, Rachel: Was vom Menschen übrig bleibt. Die Wahrheit über Prostitution. Tectum Verlag, 2015. (Fembooks)

P

Pappenheim, Bertha: Sisyphus. Gegen den Menschenhandel. Kore, 1992.

R

Raymond, Janice G.: Die Fortpflanzungsmafia. Verlag Frauenoffensice, 1995

Raymond, Janice G.: Frauenfreundschaft. Philosophie der Zuneigung. Verlag Frauenoffensive, 1990

Raymond, Janice G. / Klein, Renate / Dumble, Lynette J.: Die Abtreibungspille RU 486. Wundermittel oder Gefahr? Konkret Literatur Verlag, 1992

Rich, Adrienne: Um die Freiheit schreiben. Beiträge zur Frauenbewegung. Suhrkamp, 1990.

Rich, Adrienne: Von Frauen geboren. Mutterschaft als Erfahrung und Institution. Verlag Frauenoffensive, 1979

S

Solanas, Valerie. S.C.U.M. Manifest der Gesellschaft zur Vernichtung der Männer. rororo, 1983

13 Kommentare

  1. Ergänzung: Sonia Johnson, The sisterWitch Conspiracy, und alle andern Bücher von ihr. (Augenöffner!)

    Adam E. Jukes Is there a cure for masculinity?

    Dee L.R. Graham: Loving to Survive (Sexual Terror, Mens violence and woman’s lives.)

    Riane Eisler: Kelch und Schwert

  2. Keine Ahnung! Einfach mal Sonia Johnson googeln und schauen, ob ihre Bücher auch auf Deutsch erhältlich sind. Das Gleiche mit den andern AutorInnen durchexerzieren. Ich glaube einige der Bücher gibts auch auf deutsch.

  3. Manu Schon

    Na, was denkst du was ich den ganzen Nachmittag getan habe 😉 Habe aber nichts auf Deutsch gefunden…

  4. radikal-feministisch und mit Humor waren vor ca. 20 Jahren auch Angelika Alibis:
    „Mama ante portas“, „die wilde Frau“, und „Macht und Magie“. Nicht sehr
    theoretisch-kopfig, aber durchaus radikal und zum Lachen und Profitieren.

  5. Gabypsilon

    „Die Wolfsfrau“ von Clarissa Pinkola Estés

    „Die Scham ist vorbei“ von Anja Meulenbelt (1979)

    „Frauen, die sich keine Kinder wünschen“ von Barbara Neuwirth (Wiener Frauenverlag, 1988)

  6. Hedwig Dohm: „Die Antifeministen“. Ist sogar neu aufgelegt. Ursprünglich 1902 geschrieben und ein wichtiges Zeitzeugnis. Witzig und scharfzüngig und zum Verzweifeln aktuell.

  7. Dank für die Arbeit! Wie wir hier schon oft feststellen mussten, sind viele dieser Werke nach wie vor hoch aktuell, leider.

  8. Carol J. Adams
    The Sexual Politics of Meat: A Feminist-Vegetarian Critical Theory.1990.
    Auf deutsch: Zum Verzehr bestimmt, Eine feministisch-vegetarische Theorie.2002

  9. Camila Nogueira Benigno do Nascimento

    Ergänzung: Lesben in der Queer-Theorie: ohne Zukunft. Sheila Jeffreys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.