Schlagwort: belästigung

“Ganz normal” – sexuelle Gewalt und ihre Verleugnung in unserer Gesellschaft

No More Rape

by chrisjtse via Flickr, [CC BY-ND 2.0] (modified)

In den letzten Tagen haben sich hier und auf anderen Blogs zahlreiche Frauen geäußert und ihre Geschichten erzählt, sie haben erzählt, wie ihnen im Laufe ihres Lebens grenzüberschreitende Dinge geschehen sind und sie bis jetzt brauchten, um sie als das zu erkennen, was sie sind: Sexuelle Übergriffe. In der Auseinandersetzung mit dem Thema erkennen viele Frauen, wie sehr sie jeden Tag dieser Art von Übergriffen ausgesetzt sind – sie gehören zum gemeinsamen Erfahrungsschatz aller Frauen – und sie bedeuten, dass wir uns, ob bewusst, oder unbewusst, auch so verhalten. Denn in dieser Gesellschaft ist es wahrscheinlicher, dass ein Opfer sexueller Gewalt als “Schlampe” beschimpft wird, als dass der Täter irgendetwas zu befürchten hat. Viele Männer leben in dem Bewusstsein, dass sie ein Recht dazu haben, Frauen zu betatschen, zu bedrängen, zu belästigen und ihre Grenzen zu überschreiten – ein Verhalten, das sich durch alle Gesellschaftsschichten zieht und sich nur in der Ausübung unterscheidet.

Weiterlesen

Gedanken über sexuelle Belästigung, ihre Gründe und Auswirkungen – Bericht aus Dresden

No quiero tu piropo, quiero tu respeto

by Marta García Terán via Flickr, [CC BY-NC-SA 2.0]

Ein warmer Sommertag, den ich mit Feunden im Park verbrachte. Wir hätten den Sonntag bis zum Schluss genießen können, wäre da nicht ein Zwischenfall gewesen. Eine meiner Freundinnen bemerkte, während wir herumalberten, wie auf der anderen Seite der kleinen Grünfläche ein Mann immer wieder um eine junge Frau herumkreiste, die allein auf dem Gras lag und las. Schließlich stellte er sich in etwa fünf Metern Entfernung genau hinter sie auf, um sie von dort aus ausführlich zu beobachten. Als er sich dann zu ihr begab, sahen wir, dass ihr dies unangenehm war. Glücklicherweise hatte ich nur Tage zuvor den simplen, aber ungemein hilfreichen Tipp gehört, in Fällen von Belästigung einfach einmal hinzugehen und bei der Frau oder dem Mädchen vorsichtig anzufragen, ob alles in Ordnung ist. Der jeweilige Typ merkt so, dass sein Verhalten eben nicht ok ist, während sie sich nicht allein und der Situation ausgeliefert fühlt.

Weiterlesen

Wenn man anfängt, bisherige externe männlicher Gewalt zu zählen….

Dicentra Spectabilis

By Wuzur (Own work) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

In seinem Buch „The Macho Paradox“ stellt Jackson Katz eine Einführungsfrage vor, die er bei Veranstaltungen in gemischten Gruppen stellt. Er fragt zuerst Männer, was sie tun, im alltäglichen Leben, um sich vor sexueller Gewalt zu schützen. Danach stellt er diese Frage den Frauen. Wie wir uns vorstellen können, benennen Frauen unzählige mehr Sicherheitsmaßnahmen und Vorkehrungen als Männer, falls diese überhaupt etwas benennen.

Dieser Kontrast soll Männer zum Nachdenken anregen. Allerdings regte es auch mich zum Nachdenken an. Ich überlegte vor allem, inwiefern ich von Gewalt durch Männer, externe Gewalt, im Laufe meines Lebens schon betroffen war. Und ich merkte schon nach sehr kurzer Zeit, dass ich eine Liste machen musste, und das mir immer mehr und mehr einfiel.  Es waren keine hervorstechenden Einzelfälle, nein, sondern genügend für eine Liste. Es fehlen verbale Übergriffe und verbale Belästigungen; zu viele.

Weiterlesen