Schlagwort: Feministische Literatur

Vision: Ein virtueller feministischer Lesekreis

Mensch, der auf einem Bücherstapel sitzt

Photo by Gaelle Marcel on Unsplash

Seit geraumer Zeit treibt uns eine Vision herum:

Wie wäre es, einen virtuellen Raum zu haben, in dem wir feministische Literatur jeder Couleur besprechen könnten?

Wir könnten damit beginnen, dass Buchvorschläge eingereicht werden, anschließend darüber abgestimmt wird, welches Buch besprochen wird und dann einen Zeitraum festlegen, in dem jede einzelne das Buch liest, um es schlussendlich auf einer entsprechenden Plattform zu besprechen.

Die Plattform würden wir euch zur Verfügung stellen und wir wünschen uns da eine außerhalb von Facebook und Co., damit _alle_ daran partizipieren können.

Aber natürlich müssen wir ja im Vorfeld erst einmal abklopfen, ob es da überhaupt Interesse gibt, damit sich das Etablieren einer entsprechenden Plattform auch lohnt.

Also:

Was haltet ihr davon?

Wir freuen uns über eure Meinungen, Antworten, Vorschläge dazu.

Frage der Woche: Welche feministische Lieblings-Literatur habt ihr?

Grafik mit einem Fragezeichen

Wie in unserem jüngsten Podcast angekündigt:

Diesmal interessieren uns eure feministischen Lieblingsbücher.

Welches Buch hat euch (am meisten) inspiriert, euren Weg und eure feministische Sozialisation (maßgeblich) beeinflusst?

Welche Literatur war ein echter Augenöffner?

Oder welches Buch hat euch Gänsehaut verschafft, euch mitunter zu Tränen (aus allerlei Gründen) gerührt, Aha-Momente erzeugt und/oder eure Art zu denken und zu analysieren verändert und/oder neu geordnet?

Warum ist genau dieses Buch euer Lieblingsbuch?

Wir freuen uns auf eure Zuschriften dazu.

In der nächsten Folge unseres Podcasts werden wir wieder einige der Zuschriften “herauspicken” und diese besprechen.