Unser Buch ist erschienen: Störenfriedas – Feminismus radikal gedacht

Vier Jahre feministischer Blog, zwei Jahre Arbeit an dem Buch, nun ist es endlich erschienen. Auf über 500 Seiten geht es um Themen wie Prostitution, Porno, sexuelle Gewalt und den Kampf gegen patriarchalen Bullshit. Mit Beiträgen von: Mira Sigel, Manuela Schon, Caroline Werner, Hanna Dahlberg, Dr. Inge Kleine, Anneli Borchert, Huschke Mau, Marie Merklinger (SPACE International, Germany), Anna Hoheide, Ariane Panther, Katharina Maunz, Eva Bachmann, Dr. Anita Heiliger und Gabriele Uhlmann

Der Feminismus ist eine der erfolgreichsten Bewegungen der Welt, trotzdem gehören Sexismus, sexuelle Gewalt, sexuelle Ausbeutung und Diskriminierung noch immer zum Alltag von Frauen.
Radikaler Feminismus dekonstruiert und demaskiert sexistische Unterdrückung und führt sie auf ihre patriarchalen Ursprünge zurück.
Prostitution, Pornografie und sexuelle Gewalt werden durch eine bis heute nicht überwundene sexistische Grundhaltung gespeist, die zu kritisieren sich jeder einzelne Beitrag in diesem Buch vorgenommen hat. Wie steht es um die Alternativen – wie könnte eine Gesellschaft jenseits von geschlechtlicher Unterdrückung aussehen?

“Störenfriedas” sind alle Frauen, die den patriarchalen Frieden stören. Nur wenn wir Freiheit von geschlechtlicher Unterdrückung radikal denken, wird sie möglich.

Mira Sigel, Manu Schon, Caroline Werner, Ariane Panther und Huschke Mau (Hrsg.): Störenfriedas. Feminismus radikal gedacht. 978-3746018515, 556 Seiten, 24,90 Euro – jetzt im Buchhandel und auf Amazon

 

 

9 Kommentare

  1. Gabypsilon

    Oh, was für eine tolle Überraschung.
    Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Mitwirkende für die Bereicherung der deutschsprachigen feministischen Literatur.

  2. Da schließe ich mich Gabypsilon an. Das ist eine tolle Überraschung.
    Euer Buch ist augenblicklich auf meiner Wunschliste der Internetbuchhandlung meines Vertrauens gelandet und wird im nächsten Monat sofort gekauft.
    Ich bin sehr froh, dass ich die Seite der Störenfriedas gefunden habe 🙂

  3. Was mich vor einem eventuellen Kauf interessieren würde: Findet man im Buch die bereits hier online veröffentlichten Texte oder auch hier online noch nicht veröffentlichte Texte?

  4. Ich habe die selbe Frage wie Jutta, freue mich auch sehr über die Buchüberraschung; sind keine Texte von Yvonne dabei? (das ist eine
    meiner Lieblingsautorinnen)
    Maria
    Ich kaufe das Buch in einer winzigen Buchhandl. in Boizenburg
    und versuche, es auch für die hiesige Bibliothek zu bestellen.

  5. Ich habe die selbe Frage wie Jutta, freue mich auch sehr über die Buchüberraschung; sind keine Texte von Yvonne dabei? (das ist eine
    meiner Lieblingsautorinnen)
    Maria
    Ich kaufe das Buch in einer winzigen Buchhandl. in Boizenburg
    und versuche, es auch für die hiesige Bibliothek zu bestellen.

  6. Freue mich sehr über die klaren Worte zur OMA – Titulierung. Danke !!! Habe dadurch von euch erfahren, hätte gerne Kontakt.. werde mir das Buch besorgen – gerne als EBook??!
    Herzlichen Gruß
    Gelia

  7. Find ich super, auch das die Grenzen des virtuellen Netzes damit verlassen werden. Hoffe, dass dies auch noch mehr Menschen über diese tolle Seite informiert, quasi zusammen mit EMMA das letzte Bollwerk gegenüber diesem Pseudo-Pop-Libertinage-Queer-Feminismus.

  8. Anna Hoheide

    Liebe Jutta, entschuldige die späte Antwort.

    Das Buch ist eine Mischung aus Artikeln unseres Blogs (teilsweise überarbeitet/ergänzt) und neuen Texten. 🙂

    Anna

  9. Danke! Dann steht‘s demnächst für mich zum Kauf an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.